Home Teppichreinigung

Die Teppichreinigung in Berlin

Egal in welchen Städten ob Berlin oder anderen Großstädten überall gehört die Teppichzwischenreinigung und die Teppichgrundreinigung zu den Aufgaben, die am seltensten im Vergleich zu anderen Reinigungsarbeiten durchgeführt werden. Sicherlich spielt hier der Kostenfaktor eine wesentliche Rolle, warum die Teppichreinigung egal welcher Art so selten durchgeführt wird. Der Sinn und Zweck einer Teppichreinigung ist es in erster Linie das Aussehen zu verbessern. Zweitrangig für Mieter ist meistens den Werterhalt oder den hygienischen Standard eines Teppichbodens zu erhalten.

Die Reinigung von Hartbelägen wie Linoleum, PVC, Gummileum oder eines Epoxidharzbelag ist einfacher, da der Schmutz sich meistens auf der Oberfläche befindet. Nur bei dem Linoleumbelag besteht die Möglichkeit, wenn er unversiegelt ist, dass Fremdstoffe in diesen einwandern.

Die Teppichreinigung Berlin hingegen ist wegen dem  meist hohem Frequentierbereich eine sehr aufwendige Angelegenheit desto mehr Fasern im Teppich vorhanden sind desto mehr Arbeit hat man. Der Schmutz mit allen Fremdstoffen die es gibt dringt tief in die Teppichfasern ein. Die Eingangsbereiche sind davon am meisten betroffen, da hier die erste Schmutzaufnahme erfolgt.

Schmutzpartikel während einer Teppichreinigung

Die Schmutzpartikel die eindringen werden in zwei Kategorien unterschieden umweltbedingte und natürliche Verschmutzungen. Die natürlichen Verschmutzungen erfolgen durch die Begehung des Teppichbodens diese machen 80% der Schmutzpartikel aus. Die umweltbedingten Verschmutzungen kommen aus der Atmosphäre wie z.B. Ruß, Pollen etc. Diese machen 20% der Schmutzpartikel aus. Durch die Begehung werden diese auch tief in die Fasern eingedrückt.

Während einer Unterhaltsreinigung (wir gehen vom einer täglichen Reinigung aus) können durch saugen bzw. bürstsaugen die meisten der zuvor genannten Verschmutzungen entfernt werden. 5% der Verschmutzungen bleiben jedoch immer in der Faser stecken, und werden durch jede Begehung immer tiefer eingedrückt. Wird in einem Büro z.B. nur wöchentlich gereinigt, erhöht sich die Menge der Verschmutzungen, die nicht mehr abgesaugt werden können, da diese im Laufe einer Bürowoche tief in die Fasern eingedrückt worden sind.

Diese 5% gegebenenfalls höher (abhängig vom Reinigungsrhythmus) können nur durch eine intensive Teppichreinigung beseitigt werden.

Dann gibt es noch Wasserlösliche Partikel wie Wachs, Schuhcreme, Tee, Milche etc. diese sind klebrig und haften an der Faser. Je nach Menge dringen diese auch tief in die Teppichfaser ein. Und können nur mit einer Nassreinigung von der Faser gelöst werden.

 
Polls
Wann haben Sie zuletzt eine Teppichreinigung durchführen lassen